+++ Unsere Lösungen in der Corona-Krise +++

Regulärer Semesterstart dank virtueller Lehre

Bachelor-Student Marvin Schatz beim Studium in virtueller Umgebung. | Foto: Campus

Kreative Online-Sessions und innovative Lernplattformen, spannende, digital umgesetzte Praxisprojekte und vernetztes Arbeiten an geteilten Bildschirmen: Es sind aktuell zahlreiche virtuelle Lehrveranstaltungen des Campus, die den Start ins neue Sommersemester zum Erfolg werden lassen. Denn die Community muss derzeit wegen des Corona-Virus ohne Präsenz-Lehrveranstaltungen auskommen.

„Ich fand es total klasse und hatte das Gefühl, dass wir als Gruppe interaktiver waren als bei Präsenz-Veranstaltungen. Ich sehe diese Variante überhaupt nicht als „Notlösung" für die derzeitige Situation, sondern als Chance neue Wege zu gehen. Gerne öfter, auch weil technisch alles hervorragend funktioniert." Lisa Voigt, Bachelor-Studentin am Standort Nürnberg

Das Ziel: Präsenz-Lehrveranstaltungen ab 20. April

Die Präsenz-Lehrveranstaltungen sollen, soweit sich die Situation bis dahin entspannt hat, ab 20. April wieder starten. Bis dahin finden alle weiteren Lehrveranstaltungen ausschließlich digital statt. Der Online-Desk ist aktuell die Info- und Planungsdrehscheibe für die Studierenden. Auch ihre Praxis-Projekte, wie in Kampagnenmanagement, setzen die Studierenden online fort. 

„Mich begeistert, wie engagiert die Studierenden bei den Online-Sessions mitarbeiten. Mir fehlt zwar der persönliche Kontakt, wie im Studienzentrum, es herrscht aber auch bei den virtuellen Lehrveranstaltungen eine sehr persönliche Atmosphäre." Dozentin Jana Hille 

Der Campus: Impulsgeber für digitale Lern-Erlebnisse

Besondere Herausforderungen als Chance begreifen, um neue Wege zu gehen: Der Campus verlagerte sein gesamtes Angebot an Lehrveranstaltungen zum Semesterbeginn kurzerhand in den virtuellen Raum — eine Premiere. Die Community profitiert dabei von der umfangreichen Expertise bei innovativen didaktischen Konzepten. Digitale Elemente sind am Campus seit langem fester und essenzieller Bestandteil der Lehre. So konnte das Sommersemester trotz Corona-Pandemie regulär starten.

„Zuerst war ich skeptisch. In Lehrveranstaltungen sind mir Diskussionen, Gruppenarbeiten und Präsentationen sehr wichtig. Ich habe aber schnell gemerkt, dass das alles nicht zu kurz kommt. Gruppenräume, das Teilen von Bildschirmen und die Bereitschaft der angeregten Diskussion aller Teilnehmer trotz virtueller Umgebung schaffen eine ausgezeichnete Lernplattform, die zu dieser Zeit eine optimale und flexible Lösung bietet." Marvin Schatz, Bachelor-Student am Standort München (Foto)

Auch die Infotage finden bis auf weiteres online statt: Anmeldung hier.