News

19.01.2016

Bayerisches Staatsministerium am Campus: Wie gelingt Integration?

Projekt Integration Master-Studentin Bérénice Tarasco (links) und Stellvertretende Studentensprecherin Daniela Reidinger(rechts) diskutieren mit den Ministerialbeamten über Integration. | Foto: Campus M21

"Im Rahmen meines Forschungsmoduls durfte ich die Projektkoordination dieses Projektes übernehmen. Es lag mir besonders am Herzen, da die aktuelle Situation von Flüchtlingen und die damit verbundene Integration dieser Menschen in die Gesellschaft derzeit ein sehr brisantes und diskutiertes Thema darstellen. Somit habe ich das Gefühl, einen Mehrwert zu diesem Thema zu leisten." Bérénice Tarasco, Master-Studierende im Studium Management & Marketing am Campus M21, war vom Thema "Gelungene Integration in Bayern" derart begeistert, dass sie beschloss, ihre Master-Arbeit darüber zu schreiben.

Ein Praxis-Projekt, das die Persönlichkeitsentwicklung der Studenten fördert
Das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration plant eine Internet-Plattform, die umfassende Informationen zum Thema Migration und bestehenden Bildungsangeboten bieten soll. Die angehenden Manager im Master-Studium Sport, Event und Gesundheit leisteten einen entscheidenden Beitrag: Sie recherchierten auf Grundlage wissenschaftlicher Methoden Biographien von Vorbildern gelungener Integration und zeichneten die Lebensläufe nach. Wichtiger Bestandteil des Praxis-Projekts war neben der Biographieforschung auch das Verfassen von Drehbüchern. Das Resultat: Kurzfilme von Vorbildern, die unterschiedliche Wege eingeschlagen haben und sich erfolgreich in die deutsche Gesellschaft integriert haben. Regie führte Reinhard Keller von Servus TV, unterstützt von Kameramann und Bachelor-Student Julian Pfretzschner, der sich als Filme-Macher selbstständig gemacht hat. Die Film-Portraits werden nun auf dem geplanten Info-Portal des Staatsministeriums eingesetzt.

Der persönliche Kontakt zu den Migranten trug dazu bei, eine Vorstellung von anderen Lebensmodellen zu erhalten und die Personen in ihrem privaten Umfeld kennenzulernen. Und das ist das Besondere am Campus M21: "Wir bilden junge ManagerInnen mit wertebasierter, verantwortungsbewusster Persönlichkeit aus", erklärt Professor Heinrich Wiedemann, Akademischer Leiter am Campus M21.

Beispiele des studentischen Film-Projekts
Hier geht's zum Film des kurdischen Flüchtlings Emin Geles: https://youtu.be/0laf9jbMAvQ
Hier geht's zum Film der vietnamesischen Unternehmerin Thu Trang-Le: https://youtu.be/ExcBm8ykzp0
Hier geht's zum Film des Studenten Kerim Elomrani mit tunesischen Wurzeln: https://youtu.be/DAa_ap2aBSg

Diskussionsforum mit den Ministerialbeamten
Zum erfolgreichen Abschluss des Projekts kamen die Vertreter des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration zum Diskussionsforum an den Campus. Im Diskurs mit Master-Studenten, Studentensprechern, Professoren und Dozenten, Sponsoren sowie den Hauptdarstellern in den Filmen gingen die Ministerialbeamten der aktuellen Integrationspolitik von Migranten auf den Grund. "Neben der Unterstützung in Bildung, Arbeit und Wohnungsbau müssen Flüchtlingen vor allem Werte- und Alltagskompetenzen vermittelt werden", erklärte Ministerialrat Dr. Andreas Kufner. Integrationsbeauftragte Dr. Christiane Nischler-Leibl illustrierte unterschiedliche Lebenswelten von Migranten, die weniger durch Herkunft und Religion geprägt sind als vielmehr durch Wertemuster und sozialen Status. So haben die Master-Studenten auch die Vorbilder gelungener Integration nach Milieus ausgesucht, nicht etwa nach vermeintlichen Kriterien wie Herkunft und Religion.

"Die erfolgreiche Integration von Migranten stellt eine zentrale Herausforderung für Deutschland dar. Gleichzeitig leistet die Darstellung gelungener Integration einen wichtigen Beitrag zur Vorurteilsbekämpfung und für mehr Toleranz", so Dozent Dr. Bernd Schmidt, Leiter des Instituts für Eventforschung am Campus M21.

Kippt die Stimmung in Bezug auf Integration in Deutschland?
"Für Diskussionsstoff sorgte immer wieder die Frage 'Kippt die Stimmung in Bezug auf Integration in Deutschland?'. Worin sich alle einig waren ist der Punkt, dass die Medien, insbesondere Social Media, eine bedeutende Rolle spielen. Hier sind positive Impulsgeber, wie die Vorbilder einer gelungenen Integration in den Filmen, besonders wichtig, um dem negativen Pol, hervorgerufen durch die aktuellen Ereignisse, entgegenzuwirken", resümiert Daniela Reidinger, stellvertretende Studentensprecherin.

Campus M21 dankt dem Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration für die Kooperation und der Castringius Kinder und Jugend Stiftung, Klaus Höchstetter Stiftung sowie Sport trifft Kunst e.V. für die finanzielle Unterstützung des Projekts!

Der nächste Beratungstag für das Master-Studium findet am 20. Januar und 22. Februar um 16 Uhr am Campus M21 in München statt.

Der nächste Infotag für das Bachelor-Studium findet am 22. Januar um 16 Uhr am Campus M21 in Nürnberg und am 4. Februar um 16 Uhr am Campus M21 in München und Nürnberg statt.

Jetzt anmelden!

München

Infotage:
17.12.2016 - 11:00 Uhr
14.01.2017 - 11:00 Uhr

Jetzt anmelden!
Nürnberg

Infotage:
14.01.2017 - 11:00 Uhr
26.01.2017 - 16:00 Uhr

Jetzt anmelden!

Bachelor-Studium

Infotage

Jetzt anmelden!

Infomaterial

Gratis anfordern!

Master-Studium

Beratungstage

Jetzt anmelden!

Infomaterial

Gratis anfordern!
Kontakt Hochschule München

Ihre Nachricht an unsere Studienberatung


Studienzentrum München
Campus M21
Dachauer Straße 124
D-80637 München

089-54 04 12 20
E-Mail schreiben


Nächste Infotage München
Sa., 17.12.2016, 11:00 Uhr
Sa., 14.01.2017, 11:00 Uhr

Anmelden

Studienzentrum Nürnberg
Campus M21, City Park Center
Zeltnerstraße 19
D-90443 Nürnberg

0911-81 00 79 30
E-Mail schreiben


Nächste Infotage Nürnberg
Sa., 14.01.2017, 11:00 Uhr
Do., 26.01.2017, 16:00 Uhr

Anmelden