Studium Hochschule München

Übersicht Institut für Eventforschung

Eine aufregende Organisation stellt sich vor

Die Event- bzw. Live-Kommunikation in all ihren Ausprägungen hat sich zu einem etablierten Instrument in der Unternehmenskommunikation entwickelt. Die emotionalisierende, inszenierte und auf dem direkten Kontakt mit dem Kunden basierende Kommunikation von Unternehmen mit ihren Zielgruppen spiegelt die aktuellen Entwicklungen der „Erlebnisgesellschaft“ (Gerhard Schulze 1992) wider. Der Trend zur "Eventisierung", die Fülle an Erlebnisangeboten, hat darüberhinaus in viele Bereiche unseres sozialen Lebens Einzug gehalten. Gerade aber in den Bereichen Sport, Kultur und Tourismus zeigt sich, welche zentrale Rolle der Erlebnisorientierung für eine kundenbezogene und damit erfolgreiche Durchführung von Veranstaltungen zukommt.

Das Institut für Eventforschung am Campus M21 beleuchtet, analysiert und interpretiert die Phänomene rund um das Kommunikationsinstrument Event-Marketing und erlebnisorientierte Veranstaltung. Das Institut versteht sich dabei in erster Line als eine Plattform, die den Austausch zwischen Forschung und Praxis der Event- und Live-Kommunikation fördert. Ziel ist es, wissenschaftliche Ergebnisse und Erkenntnisse der Praxis zugänglich und für die Alltagsarbeit von Kommunikationsagenturen und Marketing-Abteilungen nutzbar zu machen.

Das Angebot des Instituts erstreckt sich auf eigene Forschungsleistungen, Beratungsfunktionen und die Bereitstellung von Informationen zu einschlägigen Studien und Publikationen zum Thema EVENT-MARKETING als ökonomisches wie auch als gesellschaftliches Phänomen.

Kontakt Hochschule München

Ihre Nachricht an unsere Studienberatung


Studienzentrum München
Campus M21
Dachauer Straße 124
D-80637 München

089-54 04 12 20
E-Mail schreiben


Nächste Infotage München
Sa., 17.12.2016, 11:00 Uhr
Sa., 14.01.2017, 11:00 Uhr

Anmelden

Studienzentrum Nürnberg
Campus M21, City Park Center
Zeltnerstraße 19
D-90443 Nürnberg

0911-81 00 79 30
E-Mail schreiben


Nächste Infotage Nürnberg
Fr., 09.12.2016, 16:00 Uhr
Sa., 14.01.2017, 11:00 Uhr

Anmelden