E-Commerce Studium Hochschule

Studium: E-Commerce & Digital Retail Management

Die Studienrichtung E-Commerce und Digital Retail Management im Studiengang Digital Business Management: Die Zukunft des Handels: Everytime, Everywhere, Everything

Fasziniert beobachten Sie die Veränderung der Einkaufswelten? Sie möchten wissen, was hinter erfolgreichen Online-Shops wie Amazon oder Zalando steckt? Aber auch, welche digitalen Technologien Einzug in den Verkaufsfilialen von Zara, IKEA, Audi & Co. halten und wie Apps und smarte Gadgets unsere Shopping-Welt interaktiver werden lassen? E-Commerce & Digital Retail Manager gestalten die Einkaufswelten von morgen. Sie haben das vielgefragte Know-how über E-Commerce, Mobile Commerce und Online-Shops. Sie kennen die Herausforderungen der Handelslogistik und sie entwickeln kreative Konzepte für den digitalen und stationären Handel.

München

Infotage:
17.12.2016 - 11:00 Uhr
14.01.2017 - 11:00 Uhr

Jetzt zum Infotag anmelden!

Bachelor-Studium

Infotage

Jetzt anmelden!

Infomaterial

Gratis anfordern!

Master-Studium

Beratungstage

Jetzt anmelden!

Infomaterial

Gratis anfordern!

Praxis mit starken Marken

Das E-Commerce & Digital Retail Management Studium am Campus M21 ist praxisnah. Unsere Studierenden entwickeln mit Profis aus der Praxis starke Konzepte und Kampagnen. Partner sind z.B. Swarovski, adidas, Microsoft oder die Agentur WHITE, die Kunden wie Tommy Hilfiger und Ray Ban betreut. Auf die realen Praxis-Projekte kommt es an. Planspiele reichen nicht! Das 12-wöchige Praktikum in Agenturen oder Unternehmen ist oft der Schlüssel für den Berufseinstieg.


Augmented Reality hautnah

Bei der Fachexkursion zu metaio, einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich Augmented Reality erklärt Product Manager Matthias Greiner interaktive Lösungen zwischen der virtuellen und realen Welt. Die Nutzung der Software erlaubt eine nahtlose Integration von 3D-Animationen in Videostreams oder von Kamerabildern in der Nutzerumgebung.

E-Commerce mit Google

Christian Hoffmann, Strategic Partner Lead Google Germany GmbH, erörtert mit angehenden Online-Managern, wie Unternehmen mit Google ihren Erfolg steigern. Kein Unternehmen kann es sich heute noch leisten nicht im Web zu sein. Wie damit "Conversions" gesteigert werden können, dieser Frage gingen die Studierenden nach.

Zalando am Campus M21

Seit 2012 zählt www.zalando.de zu den 100 umsatzstärksten Online-Shops in Deutschland. Aufmerksamkeit erhält das Unternehmen vor allem durch Fernsehwerbung.
Warum Zalando nicht nur auf Onlinewerbung setzt, sondern sich crossmedial aufstellt, erklärte die Managerin im Detail anhand beeindruckender Zahlen und Fallbeispiele.

Studium und Inhalte

Studiengruppen in Klassengröße, praxisnah lernen mit motivierten Dozenten, persönliche Ansprache und klare Strukturen, ein moderner Campus in Top-Lage - so macht Studieren Spaß und bringt viel. Nach dem nach internationalen Standards akkreditierten Bachelor of Arts können Sie den Master machen. Auch die Promotion steht Ihnen offen. Mit Leidenschaft gehen unsere Studierenden spannenden Themen nach: Wie funktioniert der Online-Handel? Wie kann der Online-Handel der Herausforderung von "Vielleicht-"Bestellungen durch smartes Retourenmanagement begegnen? Welche Shopping-Innovationen schafft die Digitalisierung im klassischen Offline-Handel (z.B. Click & Collect Shopping, Curated Shopping, Augmented Reality)?

Studienprogramm Infos

Ausgewählte Studieninhalte:

  • Digital Retail Business Management
  • E-Commerce Technologies
  • Supply Chain Management & Handelslogistik
  • Digital Retail Market Management
  • Shopper Research & Insights
  • Spezielles Recht
  • Wirtschaftsinformatik
  • Betriebswirtschaft
  • Unternehmensführung und Kommunikation

Das Studium im Überblick:

Das Bachelor-Studium dauert sechs Semester und setzt sich aus verschiedenen Studien-Modulen zusammen. Für jedes Modul erhalten Sie Credits (ECTS). Insgesamt sind 180 Credits zu erreichen. Nach dem erfolgreichen Abschluss wird Ihnen der Bachelor of Arts (B.A.) einer staatlichen Hochschule verliehen.

Studien- und Prüfungsordnung

Campus-Vorteile

Studienaufbau und Ausland

Das kompakte Bachelor Studium ermöglicht Ihnen schon nach sechs Semestern den Berufseinstieg. Die ersten vier Semester studieren Sie am Campus in München. Im fünften Semester studieren Sie zunächst ausgewählte Fachmodule an unserer Partnerhochschule, der staatlichen Hochschule Mittweida/University of Applied Sciences und machen Ihr mindestens 12-wöchiges Praktikum. Im sechsten Semester schreiben Sie Ihre Bachelor-Arbeit – gerne auch direkt in einem Unternehmen. Sie wollen Ihr Praktikum im Ausland absolvieren? Gerne unterstützen wir Sie dabei. Im fünften Semester können Sie auch ein Auslandssemester an einer der über 100 Partnerhochschulen in aller Welt einlegen. Sie müssen aber nicht. Der Studientag beginnt am Campus M21 um 9 Uhr und endet um 16 Uhr. Pro Lehrtag konzentrieren Sie sich auf ein einziges Studienfach. In kleinen Intensivgruppen erarbeiten Sie interaktiv mit Ihrem Dozenten die Studieninhalte. Frontalunterricht ist out. Häufig arbeiten Sie in Gruppen und Projektteams. Hier üben Sie sich in unterschiedlichen Rollen. Auch zum Networken mit Dozenten und Gastdozenten bleibt genug Zeit. Die Prüfungsleistungen sind über das Semester verteilt, so ist eine gute Vorbereitung immer möglich. Frisches Obst ist am Campus selbstverständlich und inklusive. So macht Studieren Spaß und bringt optimalen Lernerfolg.

weiterlesen

Sport, Sprachen und Teams

Bachelor-Studium

Infotage

Jetzt anmelden!

Infomaterial

Gratis anfordern!

Master-Studium

Beratungstage

Jetzt anmelden!

Infomaterial

Gratis anfordern!

Bewerbung für das Bachelor-Studium

Sie möchten mehr über Campus M21 wissen? Das Studienzentrum in München? Oder die Studienangebote, die Branchen und die beruflichen Perspektiven? Dann kommen Sie zum Infotag! Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie und Ihre Fragen.
Beim Infotag können Sie Campus M21 ganz persönlich erleben. Sie können mit Dozenten und Studenten sprechen und sich beraten lassen. Wir suchen mit Ihnen den besten Weg für Ihr Studium und begleiten Sie bis zum Studienstart... und auch danach!

Nächster Studienstart
München
Wintersemester 2017/18: 09.10.2017

 

München

Infotage:
17.12.2016 - 11:00 Uhr
14.01.2017 - 11:00 Uhr

Jetzt zum Infotag anmelden!

Karriere-Chancen

Die Digitalisierung eröffnet rasant neue Wege im Marketing und Management von Handelsunternehmen. Groß ist der Bedarf an qualifizierten Profis, die sich in der Welt des Handels auskennen – online wie offline. Im Studium lernen Sie die aktuellen und künftigen Trends und Technologien für innovative Marketing- und Management-Konzepte zu nutzen. Sie schließen Ihr Studium mit einem nach internationalen Standards akkreditierten Bachelor of Arts ab. Networking mit den Profis aus der Praxis und Bewerbungs-Coaching sind im Studium am Campus M21 selbstverständlich. Zudem erweitern Sie Ihre sozialen Kompetenzen für ein überzeugendes Auftreten. Dieses Studium bietet Ihnen hervorragende berufliche Perspektiven.

weiterlesen

Zum Beispiel als:

  • Digital Retail Manager
  • Mobile Marketing Manager
  • Supply Chain & Logistics Manager
  • Category Manager
  • Sortimentsmanager
  • Customer Insights Manager

Stimmen zum Studium

Prof. Dieter Kempf,
Vorsitzender des Vorstands DATEV eG

"Die Digitalisierung hat unsere Wirtschaft und unsere Arbeitswelt nachhaltig verändert – und wird das weiter tun. So stellt die Digitalisierung der Industrie eine der größten Herausforderungen der kommenden Jahre dar."

Kickoff Wintersemester 2015/16 in Muenchen

Unsere Hochschule präsentiert seine innovativen Studiengänge. Google und SKY unterstützen Campus M21 und geben wertvolle Tipps bei der Bewerbung.

Larissa Frohner, Bachelor-Absolventin
und Master-Studentin

"Die familiäre Atmosphäre und die kleinen Gruppen haben mir im Bachelor-Studium am Campus M21 sehr gut gefallen. Jetzt freue ich mich darauf, meine erlernten Kompetenzen mit einem internationalen Master-Studium aufzubauen."

Die Zukunft ist digital!

Hier finden Sie aktuelle Beiträge aus der Fachpresse und Beispiele für den digitalen Wandel.


Digital Marketing: Google der Mode-Guru

Jogginghosen und Tüll-Röcke - das ist der aktuelle Fashion-Trend in den USA. Zumindest wenn es nach Google geht. Das Unternehmen wird neuerdings zum Fashion-Scout. Mithilfe von Big Data und den täglichen Suchanfragen zum Thema Mode wird der Internetriese zweimal jährlich die aktuellsten Trends vorhersagen. Ein tolles Beispiel, wie man Big Data für die Trendforschung nutzen kann! Welche kreativen Ideen werden unsere E-Commerce Manager künftig haben? Wir sind gespannt!

(Quelle: https://bigdatablog.de)

Smart Management: High Tech in der Eisdiele

Jeder Mensch hat andere Vorlieben. Etwa für das Eis im Sommer. Für die Eisdiele kein Problem, für die industrielle Fertigung eine Herausforderung. Wie die Digitalisierung die Fertigung von maßgeschneiderten Produkten in großen Mengen ermöglicht, zeigt die Lernfabrik der Uni Stuttgart - am Beispiel Speiseeis. Auch die Digital Business Manager werden Experten für Consumer Insights sein und daraus kreative Konzepte entwickeln. Für das Marketing, aber auch für die Produktion.


(Quelle: http://www.zeit.de)

E-Commerce: Audi als Paketstation mit innovativem Logistik-Service

Wie Branchen durch die Digitalisierung verschmelzen zeigen aktuell Audi, Amazon und DHL. Mit Audi Connect vernetzen die Ingolstädter das Auto mit dem Alltagsleben ihrer Kunden – und gehen dabei kreative neue Wege. Mit der Lieferung direkt in den Kofferraum wird bald kein Paket mehr verpasst. Wir sind gespannt, welche kreativen Konzepte die E-Commerce & Digital Retail Manager des Campus M21 künftig entwickeln werden.


(Quelle: www.audi-mediacenter.com)

E-Commerce: Online-Shopping in der U-Bahn

Der Handelsriese Tesco hat in Südkorea den Supermarkt in die U-Bahn gebracht. Genau genommen sind es nur Fotos von Supermarkt-Regalen. Anstatt auf den nächsten Zug zu warten, werden die virtuellen Produkte eifrig mit dem Smartphone gescannt. Und nach einem langen Arbeitstag, warten die so gekauften Produkte schon an der heimischen Türe. So verschmiltz der digitaler und der physischer Handel. Was ist noch möglich? Fragen wir die E-Commerce & Digital Retail Manager des Campus M21.


(Quelle: http://m.futurezone.at/)

Big Data: Predictive Policing - Hollywood wird wahr!

Verbrechen bekämpfen, bevor sie passieren. Bereits im Hollywood Blockbuster „Minority Report“ wusste Tom Cruise von Verbrechen, bevor diese tatsächlich passierten. Mit Big Data ist die Hollywood-Phantasie nun Realität geworden. Durch die intelligente Verknüpfung von Daten kann die Polizei von New York Wahrscheinlichkeit für künftige Verbrechen berechnen und diese so verhindern. Big Data kann viel - selbst in die Zukunft blicken. Dabei werden Experten immer wichtiger, die verantwortungsvoll mit Daten umgehen können.

(Quelle: http://www.dailykos.com/)

E-Commerce: Zeitreise mit Smartphone-App möglich

Eine moderne Stadt erstrahlt im alten Glanz. Die Stadtväter der kanadischen Metropole Montréal nutzen die modernen Medien, um die Geschichte zum Leben zu erwecken. Mit einer Smartphone-App und der Augmented Reality-Technologie können Touristen historische Gebäude und vergangene, geschichtsträchtige Ereignisse neu erleben. Auch im Toursimus-Marketing schafft die Digitalisierung innovative Erlebnisse. Wie sich das Marketing verändert, das lernen unsere Digital Marketing Manager.



(Quelle: http://www.mobility-trends.com)

Digital Marketing: Virtueller Geschwindigkeits-Rausch mit Audi

Zur Markteinführung des neuen Audi A4 hat sich Audi etwas ganz Besonderes einfallen lassen: noch bevor es das neue Fahrzeug zum Anfassen im Showroom gab, konnten die Kunden auf dem Fahrersitz Platz nehmen, das Innenraum-Design nach Ihren Vorlieben gestalten oder eine Probefahrt absolvieren. Möglich macht es Virtual Reality. Diese Technologie eröffnet vollkommen neue Möglichkeiten und viel Raum für Digital Marketing Manager, Marken und Produkte in Szene zu setzen.


(Quelle: http://viemr.com/portfolio/audi-a4-experience/)

Smart Management: BMW und Google Glasses

"Das Thema Digitalisierung geht quer durch den Konzern", sagte jüngst BMW's CEO Harald Krüger. Dass BMW auch in Sachen Innovation eine Vorreiter-Rolle einnimmt, zeigt ein Pilotprojekt in den USA. In amerikanischen BMW-Werk arbeiten die Ingenieure mit der Google Datenbrille, um die Qualitätssicherung effizienter zu gestalten. Eventuelle Qualitätsmängel können durch die Brille schneller erkannt und neue Mitarbeiter bei der Einarbeitung besser unterstützt werden. Smarte Gadgets - mehr als nur Spielerei. Und Umfeld der Smart & Mobility Manager.


 (Quelle: https://www.press.bmwgroup.com)

Smart Technologies: Modernes Torschusstraining mit dem Adidas

Der neue miCoach Smart Ball von adidas soll mit einer dazugehörigen App dabei helfen, Schusskraft und Technik zu verbessern. Der mit einem Sensor ausgestattete Ball liefert interessante Daten zum eigenen Schuss direkt auf das Smartphone. Die dazugehörige App wertet aus und bietet einige hilfreiche Tipps, die der Schütze beim Training beachten sollte. So sieht also das Training im digitalen Zeitalter aus! Sensoren, Mobile Netzwerke und schlaue Datenanalyse – die Zutaten für treffsichere Innovationen.


(Quelle: http://www.dfb.de)

Bachelor-Studium

Infotage

Jetzt anmelden!

Infomaterial

Gratis anfordern!

Master-Studium

Beratungstage

Jetzt anmelden!

Infomaterial

Gratis anfordern!
Kontakt Hochschule München

Ihre Nachricht an unsere Studienberatung


Studienzentrum München
Campus M21
Dachauer Straße 124
D-80637 München

089-54 04 12 20
E-Mail schreiben


Nächste Infotage München
Sa., 17.12.2016, 11:00 Uhr
Sa., 14.01.2017, 11:00 Uhr

Anmelden

Studienzentrum Nürnberg
Campus M21, City Park Center
Zeltnerstraße 19
D-90443 Nürnberg

0911-81 00 79 30
E-Mail schreiben


Nächste Infotage Nürnberg
Fr., 09.12.2016, 16:00 Uhr
Sa., 14.01.2017, 11:00 Uhr

Anmelden