Hier finden Sie aktuelle Beiträge aus der Fachpresse und Beispiele für den digitalen Wandel.


Smart Management: Intel und Levi Strauss & Co.

Basierend auf Big Data Analysen entwickeln Intel und Levi Strauss & Co. ein smartes Warenbestandsmanagement für den stationären Einzelhandel. Jeder Artikel ist mit einem RFID-Chip ausgestattet, der ein exaktes Standort-Tracking in jedem Geschäft ermöglicht und auch das Kundenerlebnis mit „intelligenten Umkleidekabinen" signifikant verbessert, beispielsweise mit Vorschlägen zu weiteren ähnlichen Artikeln direkt in der Umkleidekabine. Auch Smart & Mobility Manager sind an den diesen Entwicklungen stark beteiligt. 
(Quelle: https://www-ssl.intel.com)

Digital Marketing: Digitals als Leistungsträger

Das Berliner Trendence Institut hat in Zusammenarbeit mit Lead Digital die Kompetenzen und Ansprüche von Studenten in digitalen Bereichen untersucht, und kommt zu einem positiven Schluss für zukünftige Marketeers: Digitals sind belastbarer und übernehmen mehr Führungsaufgaben als Non-Digitals, zusätzlich haben sie auch hohe Ansprüche an ihre Arbeitgeber wie Eigenverantwortung, Innovation und Internationalität. Zu den beliebtesten Arbeitgebern der Marketeers zählen BMW, adidas und Audi.
(Quelle: http://www.lead-digital.de/)

E-Commerce: Audi als Paketstation mit innovativem Logistik-Service

Wie Branchen durch die Digitalisierung verschmelzen zeigen aktuell Audi, Amazon und DHL. Mit Audi Connect vernetzen die Ingolstädter das Auto mit dem Alltagsleben ihrer Kunden – und gehen dabei kreative neue Wege. Mit der Lieferung direkt in den Kofferraum wird bald kein Paket mehr verpasst. Wir sind gespannt, welche kreativen Konzepte die E-Commerce & Digital Retail Manager des Campus M21 künftig entwickeln werden.


(Quelle: www.audi-mediacenter.com)

E-Commerce: Online-Shopping in der U-Bahn

Der Handelsriese Tesco hat in Südkorea den Supermarkt in die U-Bahn gebracht. Genau genommen sind es nur Fotos von Supermarkt-Regalen. Anstatt auf den nächsten Zug zu warten, werden die virtuellen Produkte eifrig mit dem Smartphone gescannt. Und nach einem langen Arbeitstag, warten die so gekauften Produkte schon an der heimischen Türe. So verschmilzt der digitaler und der physischer Handel. Was ist noch möglich? Fragen wir die E-Commerce & Digital Retail Manager des Campus M21.


(Quelle: http://m.futurezone.at/)

Big Data: Predictive Policing - Hollywood wird wahr!

Verbrechen bekämpfen, bevor sie passieren. Bereits im Hollywood Blockbuster „Minority Report“ wusste Tom Cruise von Verbrechen, bevor diese tatsächlich passierten. Mit Big Data ist die Hollywood-Phantasie nun Realität geworden. Durch die intelligente Verknüpfung von Daten kann die Polizei von New York Wahrscheinlichkeit für künftige Verbrechen berechnen und diese so verhindern. Big Data kann viel - selbst in die Zukunft blicken. Dabei werden Experten immer wichtiger, die verantwortungsvoll mit Daten umgehen können.

(Quelle: http://www.dailykos.com/)

E-Commerce: Zeitreise mit Smartphone-App möglich

Eine moderne Stadt erstrahlt im alten Glanz. Die Stadtväter der kanadischen Metropole Montréal nutzen die modernen Medien, um die Geschichte zum Leben zu erwecken. Mit einer Smartphone-App und der Augmented Reality-Technologie können Touristen historische Gebäude und vergangene, geschichtsträchtige Ereignisse neu erleben. Auch im Tourismus-Marketing schafft die Digitalisierung innovative Erlebnisse. Wie sich das Marketing verändert, das lernen unsere Digital Marketing Manager.


(Quelle: http://www.mobility-trends.com)

Digital Marketing: Virtueller Geschwindigkeits-Rausch mit Audi

Zur Markteinführung des neuen Audi A4 hat sich Audi etwas ganz Besonderes einfallen lassen: noch bevor es das neue Fahrzeug zum Anfassen im Showroom gab, konnten die Kunden auf dem Fahrersitz Platz nehmen, das Innenraum-Design nach Ihren Vorlieben gestalten oder eine Probefahrt absolvieren. Möglich macht es Virtual Reality. Diese Technologie eröffnet vollkommen neue Möglichkeiten und viel Raum für Digital Marketing Manager, Marken und Produkte in Szene zu setzen.


(Quelle: http://viemr.com/portfolio/audi-a4-experience/)

Smart Management: BMW und Google Glasses

"Das Thema Digitalisierung geht quer durch den Konzern", sagte jüngst BMW CEO Harald Krüger. Dass BMW auch in Sachen Innovation eine Vorreiter-Rolle einnimmt, zeigt ein Pilotprojekt in den USA. Im amerikanischen BMW-Werk arbeiten die Ingenieure mit der Google Datenbrille, um die Qualitätssicherung effizienter zu gestalten. Eventuelle Qualitätsmängel können durch die Brille schneller erkannt und neue Mitarbeiter bei der Einarbeitung besser unterstützt werden. Smarte Gadgets - mehr als nur Spielerei. Und Umfeld der Smart & Mobility Manager.


 (Quelle: https://www.press.bmwgroup.com)

Smart Technologies: Modernes Torschusstraining mit dem Adidas

Der neue miCoach Smart Ball von adidas soll mit einer dazugehörigen App dabei helfen, Schusskraft und Technik zu verbessern. Der mit einem Sensor ausgestattete Ball liefert interessante Daten zum eigenen Schuss direkt auf das Smartphone. Die dazugehörige App wertet aus und bietet einige hilfreiche Tipps, die der Schütze beim Training beachten sollte. So sieht also das Training im digitalen Zeitalter aus! Sensoren, Mobile Netzwerke und schlaue Datenanalyse – die Zutaten für treffsichere Innovationen.


(Quelle: http://www.dfb.de)