News

16.10.2016

Aktuelle Digital Marketing Trends - Relevanz statt Reichweite

Studenten des Campus M21 diskutieren über aktuelle Digital Marketing Trends Von Personalisierung und Content Marketing bis hin zu Mobile Marketing - das sind die Digital Marketing Trends | Foto: Campus M21

Vielfältige Digital Marketing Trends - stringente Strategie essenziell

Einerseits eröffnen neue Technologien enorme Möglichkeiten, andererseits verändern sich die Kundenerwartungen: Die aktuellen Digital Marketing Trends spiegeln in ihrer Vielfalt einen dynamischen Markt wider. Auf diesen Markt bauen Studierende wie Valentin Heisler, der gerade sein Studium Digital Business Management am Campus gestartet hat. "Die Verbindung aus einem Management Studium und den Fachgebieten Digital Marketing, IT und Big Data, die schon heute sehr wichtig ist und in der Zukunft noch wichtiger werden wird, hat mich vom Studiengang überzeugt. Mit diesem Studium kann ich in jeder Branche einsteigen, bin bestens aufgestellt und für den erfolgreichen Berufseinstieg optimal ausgestattet", erklärt Valentin Heisler.

Die Geschwindigkeit der technologischen Entwicklungen steigt permanent - und eröffnet ebenso schnell neue Möglichkeiten für das Online Marketing: Laut dem Google Barometer 2016 nutzen rund 83% der befragten User in Deutschland das Internet täglich. Zusätzlich geben 71,2% der Studie des AGOF Instituts von Juni 2016 an, dass sie Online-Shopping häufig nutzen. Deshalb sollte Mobile und Social Media Marketing ebenso integriert werden wie ein relevantes Content Marketing, das per Storytelling die wichtigen Botschaften exakt bei der eigenen Zielgruppe platziert.

Eine Folge dieser enormen Dynamik bei den Digital Marketing Trends ist jedoch, dass viele Unternehmen nicht mehr Schritt halten können: Reichen Facebook und Twitter aus oder sollten Instagram und Snapchat auch noch integriert werden? Bilder, Texte, Videos, Stories - welche Instrumente sind die effektivsten? Angesichts der großen Fülle an Möglichkeiten wird die Personalisierung zum wesentlichen Erfolgsfaktor avancieren: Im Gegensatz zu einem anonymen Unternehmens-Account können Nutzer Vertrauen zu einem Gesicht mit Wiedererkennungswert aufbauen. Damit wird der Weg für einen weiteren der aktuellen Digital Marketing Trends bereitet: der User-Experience-Optimization, die nicht auf eine breit angelegte und gestreute Werbung setzt, sondern einen echten Dialog zur Zielgruppe aufbaut. Vor allem Landingpages sollten hier nach Kanal und Suchabsicht des Users konzipiert werden, um langfristig Conversions zu erzielen.

Umdenken erforderlich - Digital Marketing Trends als Herausforderung

Unter dem Strich sollte es doch um eines gehen: das Interesse an der eigenen Marke zu wecken, dem Kunden einen Mehrwert zu offerieren, ihn zu überzeugen und langfristig zu binden. Um aus den vielfältigen Digital Marketing Trends die passenden auszuwählen, lohnt es sich, einen Schritt zurückzutreten und mit etwas Abstand auf die Customer Journey zu blicken – ein potentieller muss je nach Recherche-Phase unterschiedlich angesprochen werden. Kontaktpunkt für Kontaktpunkt will so gestaltet werden, dass die Inhalte den potenziellen Kunden auf seinem Wissensstand abholen.

Beim Content Marketing oder auch Storytelling, also einem der Digital Marketing Trends, werden bewegte Bilder, die Real-Time-Erlebnisse authentisch transportieren, in den Fokus rücken. Ob dazu YouTube Videos oder Snapchat Stories genutzt werden - Livestreaming in den sozialen Netzwerken verschafft die emotionaleren Erlebnisse. Andererseits fordert dieser Trend von den Marken deutlich mehr Flexibilität, Kreativität und ein tiefes Verständnis der eigenen Zielgruppe.

Mobile first - Fast jeder dritte Deutsche geht mit drei Geräten online

Der stationäre PC, einst Zentrum aller Online Aktivitäten, wird weiter degradiert, die mobilen Geräte sind eindeutig auf dem Vormarsch. Laut dem Google Barometer 2016 stieg die Nutzeranzahl von Smartphones um 70% seit 2013 und über 58% aller Internetnutzer schauen wöchentlich online Videos auf dem Smartphone. Das kommt den anderen großen Digital Marketing Trends entgegen, wie beispielsweise dem Livestreaming: Nutzer wollen mit prägnant präsentierten Inhalten gecatcht werden. Dabei stoßen die Marketer regelmäßig auf Grenzen, die Datenschutz und deutsches Wettbewerbsrecht ihnen setzen. Hier gilt es die Grenzen genau auszuloten und das Schutzbedürfnis der User optimal zu unterstützen.

Unter dem Strich wird klar, dass Unternehmen vor enormen Herausforderungen stehen: Ohne disruptive Innovationen werden sie im Vergleich zu den Mitbewerbern, die sicher und kreativ die Digital Marketing Trends mitgehen, schlecht abschneiden. Gefragt ist also eine echte Transformation - nachhaltig und strategisch klug auf die eigenen Unternehmensziele und die Organisation ausgerichtet.

Durch die stetig steigende Nachfrage an Absolventen im Digital Marketing, bietet der Campus M21 seit 2016 drei neue Studiengänge in diesem vielseitigen Bereich an: Digital Marketing Management, E-Commerce & Digital Management und Smart & Mobility Management. Wenn Sie mehr zu den spannenden Themen rund um Digital Marketing erfahren wollen, melden Sie sich zu einem unserer Infotage an und diskutieren Sie mit uns die Zukunft des Online-Marketings!

München

Infotage:
08.11.2017 - 16:00 Uhr
30.11.2017 - 16:00 Uhr

Jetzt anmelden!
Nürnberg

Infotage:
08.11.2017 - 16:00 Uhr
30.11.2017 - 16:00 Uhr

Jetzt anmelden!

Bachelor-Studium

Infotage

Jetzt anmelden!

Infomaterial

Gratis anfordern!

Master-Studium

Beratungstage

Jetzt anmelden!

Infomaterial

Gratis anfordern!